Halteverbotszone in Köln und Umgebung (Hürth, Bonn usw.)

Der Antrag für die Einrichtung von Halteverbotzonen in Köln soll nach Möglichkeit mindestens 10 Tage vor dem Umzugstermin gestellt werden. Weitere Städte wie z.B. Leverkusen oder Düsseldorf sind auch in unserem Einsatzgebiet!

Parverbotszone

Unser “all inkl. Service” umfasst:

✓ Beantragung des Halteverbots (Genehmigung) bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde z.B. in Köln

✓ Aufstellung der Halteverbotsschilder (96 Stunden vor dem Umzug)

✓ Protokoll über die Aufstellung der Halteverbotsschilder

✓ Abholung der Schilder nach dem Umzug


Die Haltverbotszone muss vier Tage (96 Stunden vor dem Umzugstermin) eingerichtet werden.

Um die zu reservierende Fläche einzugrenzen, werden zwei transportable Haltverbotsschilder verwendet. Während der Aufstellung der Schilder wird gleichzeitig protokolliert (Aufstellungsprotokoll), welche Fahrzeuge zu diesem Zeitpunkt die Parkplätze belegt haben.

Auf der Vorderseite der Haltverbotsschilder sind Zusatzschilder mit der Angabe des Umzugsdatums, der Anfangs- und Enduhrzeit sowie der Parkregelung vor Ort gut sichtbar angebracht.

Falls die Halteverbotszone am Umzugstag trotzdem zugeparkt ist, würden alle Fahrzeuge von Ordnungs- und Verkehrsdienst regelrecht abgeschleppt.